Ereignisse

Home Allgemein 21. Regensteinpokal - 10. Juni 2018

Bereits zum 21. Mal fand an diesem Wochenende der Regensteinpokal des RC Blankenburg statt. Ein Sommerrodelwettkampf, der auch viele Gäste aus der gesamten Bundesrepublik anzieht. „Es macht immer wieder viel Spaß hierher zu kommen. Für uns und unsere Kinder ist es eine besondere Abwechslung“, so der Teamleiter der großen Delegation aus Schmalkalden Falko Asmus.
Dabei suchte man vor 20 Jahren eine Alternative im Sommer für die Rodler in Blankenburg und fand diese mit der Auffahrt zur Burgruine Regenstein. Durch Schlitten mit Rollen, heutzutage meist Inliner-Rollen, war es möglich die Asphaltstraße hinunter zu rasen.
Über 60 Teilnehmer hatten gemeldet, von der E-Jugend ab 6 Jahren bis zu den Senioren über 52. Selbst in der Gästeklasse, für Interessierte und Spontanteilnehmer gab 5 Meldungen und der Blankenburger Stefan Glanz konnte sich hier den Sieg sichern. Es gab für jeden Teilnehmer 3 Läufe und die Gesamtzeit war ausschlaggebend. In jeder Altersklasse wurde gekämpft und die Ergebnisse waren oft sehr eng, so wie bei der männlichen E-Jugend, die Richard-Simon Möller vom BRC 05 Friedrichsroda mit der Winzigkeit von 2/100 Sekunden vor Lennox Laue vom RC Blankenburg für sich gewinnen konnte.
Die Siege in den einzelnen Altersklassen verteilten sich über alle teilnehmenden Vereine. Bei den Kleinen war vor allem Friedrichsroda erfolgreich, aber auch der RC Blankenburg. Bei der männlichen D-Jugend siegte Jari Kreuzmann vor Renè Wendenburg und Cedric Möller (alle RC Blankenburg). Bei der A-Jugend und den Junioren kamen die Siegerinnen und Sieger aus Waltershausen und Schmalkalden. Bei den Damen über 32 Jahren siegte die ehemalige Skeleton-Weltmeisterin Marion Thees. Auch der einsetzende Regen im 3. Lauf konnte die Athleten nicht stoppen und pünktlich zur Siegerehrung, mit der wundervollen Kulisse der Burgruine, strahlte die Sonne wieder.
Höhepunkt bei der Ehrung ist alljährlich die Verleihung des Regensteinpokals. Dies ist eine Mannschaftswertung von jeweils 4 Nachwuchssportlern. In diesem Jahr ging der Pokal nach Schmalkalden vor Friedrichsroda und dem Team Mitteldeutschland, welches auch aus Athleten aus dem Harz (Lilly Sophie Bierast, Schierker RBV und Beda Gatzemann, RC Blankenburg) bestand.



v.l.n.r.  Henri Janoch, Cedric Möller, Lennox Laue, Jari Kreuzmann, Beda Gatzemann, Till Spott, Jonathan Volk, Paul und Pepe Glanz


Platzierungen der Harzer Sportler:

 

Jugend E männlich
3. Lennox Laue (RC Blankenburg)
5. Pepe Glanz (RC Blankenburg)
6. Till Spott (RC Blankenburg)

Jugend D männlich
1. Jari Kreuzmann (RC Blankenburg)
2. Renè Wendenburg (RC Blankenburg)
3. Cedric Möller (RC Blankenburg)
4. Jonathan Volk (RC Blankenburg)
5. Paul Glanz (RC Blankenburg)

Jugend C weiblich

3. Lilly Sophie Bierast (Schierker BRV)


Jugend B männlich
2. Beda Gatzemann (RC Blankenburg)

Juniorinnen
3. Lea Wartmann (Schierker BRV)


Junioren
4. Mika Kroll (BRC Ilsenburg)
5. Jan Meyer (BRC Ilsenburg)

 


Damen
1. Carolin Stärker  (RC Blankenburg)
2. Mariann Kestel (Schierker RBV)

Gäste
1. Stefan Glanz (RC Blankenburg)
3. Tino Pikert (Halberstadt)